Quested

Eine absolute Legende: British Studio Monitors vom Feinsten! 1985 von Roger Quested gegründet, dessen eigene Laufbahn in Tonstudios bei Aufnahmen mit Led Zeppelin begann, und der später als Mix-Ingenieur unter anderem bei Produktionen mit Pink Floyd, Paul Simon, Cat Stevens, The Kinks, Rick Springfield, Camel, John Denver und Olivia Newton-John für den Sound verantwortlich war. Ab Mitte der 80er fing Quested an, namhafte britische Studios mit großen Hauptabhören auszustatten. Prominente Kunden waren die Abbey Road Studios, die SARM West Studios von Trevor Horn sowie die Townhouse Studios und Trident Studios. Abbey Road und SARM arbeiten aktuell immer noch mit Quested-Abhören, und auch Hans Zimmer, die Hollywood-Legende, vertraut nach wie vor seiner fetten 5.1 Quested-Anlage. Heutzutage bietet Quested außer großen Hauptabhören auch Endstufen, DSP-Prozessoren sowie eine Reihe hochinteressanter Nahfeldmonitore und Studio-Subwoofer an, darunter sowohl passive als auch aktive Systeme. Aktuelle Highlights sind die Modelle „SR7“ und „V2108“ sowie die brandneuen Kompaktmonitore „V2104“. Die „V2108“ ist – in ihrer jetzt vierten Generation – Questeds absoluter Nahfeldklassiker und bereits seit 1988 auf dem Markt. Alle Quested-Monitore zeichnen sich durch ihre unvergleichlich nüchterne und signaltreue Wiedergabe bei gleichzeitig minimaler Hörermüdung aus: ideal für den professionellen Studioalltag.